News Details

"Wir sind 4Com!" Heute: Timo Reitz

"Wir sind 4Com!" Heute: Timo Reitz

Was macht der 4Com Software Developer und worum kümmert er sich? Wir haben ihn gefragt.

Timo Reitz mit Keyboard
"Nicht ohne mein Keyboard!!" Timo Reitz, 4Com Software Developer

Hallo Timo, seit wann arbeitest Du bei 4Com?
Mein erster Arbeitstag war der 15. August 2012. Und damit gelte ich bei vielen neuen Mitarbeitern schon als "alter Hase" - obwohl 4Com schon sooo viel länger besteht!

Du bist 4Com Software Developer – was machst Du konkret?
Meine Aufgabe im Team "Continuous Integration / Continious Delivery" ist es, die Arbeit für Entwickler und Administratoren schneller und angenehmer zu machen. Neu entwickelte Features sollen so schnell wie möglich bereitstehen. Manuelle Arbeitsschritte sollen dabei so weit wie möglich automatisiert werden, die Qualität aber weiter hoch bleiben. Tests sind daher unabdingbar – und zwar möglichst ebenfalls automatisch. (Wer einmal Testpläne händisch durchgearbeitet hat, weiß, was ich meine…) Das Team, in dem ich arbeite, erstellt Konzepte, Best Practices, installiert und betreut Tools, damit andere in der Lage sind, diese Tests umzusetzen. Aber da ich zuvor schon in anderen Teams gearbeitet habe, ist auch immer wieder mal mein Rat gefragt, wenn es um frühere Projekte geht.

Was gefällt Dir besonders gut an Deinem Job?
Viel zu viel, um alles aufzuzählen! Gut gefällt mir, dass es bei 4Com immer wieder gelingt, gemeinsam voranzukommen. Ich habe in meinen Jahren die Einführung diverser neuer Technologien erlebt, die Verbesserung von Prozessen. Es war immer möglich, selbst Impulse zu geben, selbst mitzuarbeiten, auch wenn natürlich nicht immer alles umgesetzt wird, was man sich wünscht. Insgesamt gibt es aber einen Blick nach vorne und wir arbeiten gemeinsam an unserer Zukunft.

Welche Fähigkeiten oder früheren Erfahrungen helfen Dir in Deinem Job?
Vor allem die Zeit, die ich mit Computern und dem Programmieren verbracht habe. Meinen zweiten Computer bekam ich mit 12, einen ZX81. Ich hatte keine fertigen Programme und auch keine passenden Datenträger, nur ein BASIC-Handbuch. Das hat mich angetrieben, mir alles selbst zu erarbeiten. Das habe ich bis heute beibehalten. Praktische Erfahrungen mit der Administration, auch von Netzwerken, habe ich dann als Jugendlicher im örtlichen Jugendzentrum gesammelt. Hier lernte ich, dass echtes Verständnis dessen, was man macht, sich langfristig stärker auszahlt, als Lösungen zu akzeptieren, die man durch Ausprobieren gefunden hat, aber nicht wirklich versteht. "Nicht anfassen, es funktioniert" mag kurzfristig eine Lösung sein. Aber wenn doch Änderungen nötig sind, rächt es sich, wenn man nicht weiß, welche Folgen das haben kann.

Wenn Du als Kandidat ins „Dschungelcamp“ gehen würdest – was würde Dich am meisten stressen? Also, erstens müsste ich schon sehr verzweifelt sein, um mich dazu herabzulassen! Aber zweitens: Wenn ich es täte, wäre die Langeweile am schlimmsten. Auch in der Freizeit brauche ich einen Rechner und ich denke nicht, dass man dort einen verwenden kann. Herumsitzen und quasi nichts tun, das ist überhaupt nicht meins. Ich bin auch niemand, der sich beim Herumliegen am Strand oder Swimmingpool wohlfühlt - selbst wenn ich dabei nichts Ekeliges tun oder essen muss!!

4Com News
4Com News

Bleiben Sie up to date! Mit den 4Com News erfahren Sie regelmäßig interessante Neuigkeiten rund um innovative Kundenservice-Lösungen aus der Cloud.

News abonnieren!

Sie haben Fragen?

Ihre persönliche Live-Beratung per Chat, Video-Chat oder Co-Browsing
Herzlich willkommen bei 4Com

Bitte geben Sie hier Ihren Namen und Ihre Firma ein, um jetzt mit uns in Verbindung zu treten. Wählen Sie bitte "Weiter" um mit unseren MitarbeiterInnen verbunden zu werden.

Mit dem Starten des Chats nehmen Sie unsere Datenschutzhinweise zur Kenntnis.
* Pflichtfeld (auch Pseudonym möglich)
4Com Live Support

Geben Sie den Meeting-Code ein.

Newsletter