Hochschule Hannover würdigt 4Com

Zum bereits zum fünften Mal engagiert sich das Technologieunternehmen 4Com für die Hochschule Hannover und übernimmt die Förderung eines Studenten im Rahmen des Deutschland-Stipendiums.

Hochschule Hannover würdigt 4Com aus Hannover.
Bei der diesjährigen HsH-Stipendiatenfeier wurde erneut eine der schon traditionellen Hochschultassen an die Förderer übergeben – in diesem Jahr in Grün! (v.l.: Oliver Bohl, Lars Ottow, HsH-Präsident Prof. Dr. Josef von Helden)

Bei dem Förderprogramm, das an der HsH unter dem Motto „Ich Dir, Du mir: WIR!“ angeboten wird, erhalten besonders talentierte Studenten jeweils ein Jahr lang eine monatliche finanzielle Unterstützung zu gleichen Teilen vom fördernden Unternehmen und vom Bund. Als ein „Förderer der ersten Stunde“ zählt 4Com darüber hinaus nun auch offiziell zur Gruppe der „Friends der HsH“ – hierzu gehören jene Firmen, die das Stipendienprojekt seit dem Start vor fünf Jahren mittragen.

Der diesjährige 4Com-Stipendiat Lars Ottow, 25, studiert im 6. Semester „Technische Redaktion“ an der HsH und freut sich über die Unterstützung „Das ist finanziell eine spürbare Entlastung“, so Ottow. „Zudem freue ich mich über den so entstandenen Kontakt zu 4Com!“ Um sich neben dem theoretischen Wissen des Studiums auch praktische Kenntnisse anzueignen, ist Ottow seit März außerdem als Werkstudent im Unternehmen tätig und  wird sich in den kommenden Monaten im Rahmen des „Behaviour Driven Development“ mit dem Verhalten der 4Com-Software beschäftigen. „Als innovatives IT-Unternehmen sind wir auf leistungsstarken IT-Nachwuchs angewiesen, der wiederum durch die finanzielle Unterstützung entlastet wird“, so 4Com-Geschäftsführer Oliver Bohl zu den Motiven für das langjährige Engagement für Stipendiaten. „Wir sind froh, wenn unsere Angebote zu Praktika oder Wertverträgen angenommen werden und die Stipendiaten ihre Fähigkeiten ausbauen – das nutzt beiden Seiten!"