TAL

Die Teilnehmeranschlussleitung bezeichnet die Leitung zwischen der Ortsvermittlungsstelle bzw. dem Hauptverteiler und der TEA (Telekommunikationsanschlusseinheit/ TAE-Dose) beim Teilnehmer. In den meisten Fällen besteht diese "Letzte Meile" aus Kupfer und kann für DSL genutzt werden. TK-Anbieter ohne eigenes Netz mieten die TAL von der Telekom und zahlen dafür eine Miet-Gebühr. Die Höhe der Gebühr wird regelmäßig von der Bundesnetzagentur festgelegt und liegt irgendwo zwischen der Forderung der Telekom und dem Angebot der Wettbewerber. Haben Wettbewerber ihr Netz bis zu den grauen Kabelverzweigerkästen am Straßenrand gebaut, zahlen sie die günstigere Kabelverzweiger-TAL.